Die wichtigsten Fragen und Antworten

Herzlich Willkommen...

...auf den Seiten der Karate Abteilung des VfL Bleckede.

Am 13.12.1993 wurde von Volker Meyer und Eckart Zesch die Karateabteilung vom VfL Bleckede gegründet. Bei uns trainieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von 4 – derzeit 61 Jahren. Uns ist eine gute Gemeinschaft, sowie Spaß am Sport wichtig.


Mitgliederbereich

Neuregistration oder Einloggen über die Funktion "Anmelden oder registrieren" oder mobil oben rechts auf das kleine Männchen.

Training & Trainingszeiten

Selbstverteidigung für Kinder bis 13 Jahre

Karate & Selbstverteidigung für Kinder

Freizeitfahrt 2019.jpg


Um Kinder die Selbstverteidigung näher zu bringen, bedarf es zuerst der Prävention durch Selbstbehauptung. Ist der Angreifer nicht von seinen Angriff abzubringen, folgen die Schritte der (körperlichen) Selbstverteidigung durch das Erkennen, Vermeiden und ggf. Bewältigen vom Angriff. Die Kinder lernen, dass Karate zur Selbstverteidigung dient und nicht zum Spaß angewendet werden darf.


Selbstbehauptung

  • Wie fühle ich mich, wenn andere Kinder mich beleidigen und/ ärgern? (später auch Mobbing und Cybermobbing)
  • Muss ich mir alles gefallen lassen? Wie reagiere ich der entsprechenden Situation richtig?
  • Wie verhalte ich mich, wenn mich ein Unbekannter anspricht?
  • Was sagt mein Bauchgefühl?
  • das Recht auch zu Erwachsenen "Nein" zu sagen
  • Möchte ich gerade umarmt oder geküsst werden?
  • Was mache ich, wenn ich unerwünscht berührt werde? (später auch Sexuelle Belästigung und Nötigung)

Es ist uns auch wichtig, dass Kinder lernen ihre Gefühle und Empfindungen wahrzunehmen, diese zu verstehen, zu verteidigen, und somit sich anderen Gegenüber selbst zu behaupten. Um das Selbstbewusstsein zu stärken, nutzen wir auch Medien und spielen solche und ähnliche Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungssituationen in Form von Rollenspielen nach.


Selbstverteidigung

  • Was ist ein Angriff und wann gilt ein Angriff als Angriff? (Notwehr, Notwehrrecht)
  • Darf ich mich überhaupt verteidigen? Wenn ja, ab wann und wie (Verhältnismäßigkeit)?
  • Was mache ich, wenn andere sich nicht verteidigen können? (Zivilcourage)
  • Darf ich andere überhaupt verteidigen, wenn diese angegriffen werden? (Nothilfe)

In unserem Konzept arbeiten wir nach dem Prinzip „Angriffe erkennen“, „Angriffe vermeiden“ und notfalls „Angriffe bewältigen“.


Warum ist Karate besonders für Kinder (natürlich auch Erwachsene) so interessant?


Karate liefert einen wertvollen pädagogischen Beitrag. Toleranz, Eigenverantwortung, Rücksichtnahme und Fairplay sind Grundwerte beim Karate. Diese Sportart fördert neben den koordinativen Fähigkeiten auch die motorischen Fähigkeiten. Rechts-Links Schwächen werden trainiert.


Das Einhalten von Regeln und Ritualen ist ein wichtiger Bestandteil und hilft den Kinderrn sich schneller an die Unterrichtsstunden zu gewöhnen. Körperliche Ängste werden durch Kampfspiele, sowie Kampftraining (ab U9 einmal im Monat) abgebaut. Zudem lernen die Kinder beim Kämpfen ihre Kräfte besser einzuteilen und zu kontrollieren.


Durch das miteinander trainieren lernen die Kinder auch Respekt und Rücksicht voreinander, knüpfen neue (soziale) Kontakte und lernen nicht nur Selbstvertrauen in die eigene Person, sondern auch in dem Gegenüber. Dadurch entstehen oftmals sogar neue Freundschaften.


Wir legen großen Wert auf die Gemeinschaft. Daher führen wir mit unserern Kindern auch viele Aktivitäten außerhalb des Trainings durch. Erwähnenswert ist hier das jährliche Sommerlager und die Ferienfreizeitfahrt.


Trainingszeiten Kinder bis 13 Jahre


Gruppe/ Altersklasse
Wochentag und Zeiten
5 – 7 Jahre Dienstags/ donnerstags
15.45 – 17.00 Uhr
8 + 9 Jahre Dienstags/ donnerstags
17.00 – 18.00 Uhr
10 – 13 Jahre
Dienstags/ donnerstags
18.00 – 19.00 Uhr
10 - 13 Jahre
Freitags
16.45 - 18.00 Uhr



>> Zum Schnuppertraining anmelden <<

Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahre

Karate & Selbstverteidigung Jugend und Erwachsene

DSC02685.jpg


Neben dem Jugend- und Erwachsenen Prüfungsprogramm besteht der Unterricht in erster Linie aus Thementraining, welches sich aus verschiedenen Kampfsportarten, wie Boxen, Kickboxen, Brasilian Ju-Jutsu, Krav-Maga etc. zusammensetzt. In den Thementraining sind auch immer mal wieder Selbstverteidigungselemente mit und gegen Schlaggegenstände, mit und gegen flexible Gegenstände, sowie mit Schnitt- und Stichwaffenenthalten.


Hauptsächlch wird das Erkennen und vermeiden von (unmittelbar bevorstehenden) Angriffen, sowie das Bewältigen von Angriffen mit Schlag- und Tritttechniken trainiert. Diese können aus verschiedenen Kampfdistanzen (Weite Distanz, Trittdistanz, Schlagdistanz, Clinchdistanz [Ellbogen, Knietechniken], Wurfdistanz, Halbdistanz [einer am Boden, einer stehend], Bodendistanz [beide am Boden]) bestehen.


Weiter ist im Selbstverteidigungsprogramm das Verteidigen gegen Griff- Klammer-, sowie Würgeangriffe enthalten. Natürlich können diese Angriffe immer mit Waffen kombiniert werden. Wichtige Bestandteile der Selbstverteidigung sind auch die Bewegungsformen, Fallschule, aber auch Würfe, Hebel können zum Einsatz kommen.


Für das Training wird eine Kampfausrüstung zum Schutze vor möglichen Verletzungen benötigt. Dies besteht hauptsächlich aus Zahnschutz, Kampfhandschuhen, sowie für Jungs und Männer Tiefschutz (alle drei Utensilien bei uns erhältlich). Nur so kann eine möglichst realistische Selbstverteidigung durchgeführt werden.


Trainingszeiten Jugendliche und Erwachsene


Gruppe Wochentag und Zeiten
Ab 14 Jahre (Selbstverteidigung)
Dienstags & donnerstags 19.00 - 20.30 Uhr
Ab 14 Jahre (Traditionelles Wado Ryu Karate)
Freitags
18.00 - 19.00 Uhr
ab 18 Jahren (Karate Fitness)
Freitags
19.00 - 20.00 Uhr
Fragen zum Schnuppertraining


Welche Voraussetzung müssen erfüllt werden?

  • es müssen die grundlegenden, sozialen Regeln einhalten werden können, ständige Unterbrechungen stören die Gruppe und das Training
  • der Teilnehmer sollte (auch) von sich aus Karate betreiben wollen
  • der Fokus ist auf Karate und deren Inhalte
  • Eltern sollten sich grundlegend für den Sport ihrer Kinder interessieren

Darf ich zum Schnuppertraining kommen?

Natürlich, gerne. Meldet euch bitte über das Schnuppertrainingkontaktformular an. Danke.


Wie oft kann ausprobiert werden?

Bis zu vier Mal kann kostenlos trainiert werden. Anschließend ist eine Mitgliedschaft beim VfL Bleckede nötig.


Was benötige ich zum Probetraining?

Für den Anfang reicht normales Sportzeug, also beispielsweise eine lange Sporthose und T-Shirt, sowie Badelatschen, Flip Flops o.ä..

Was ist Wado Ryu Karate?


Was ist Wado Ryu Karate?

Wado-Ryu Karate ist eine Kombination aus japanischer Kampfkunst und dem aus Okinawa stammenden Karate. Für alle Interessenten, die nicht unbedingt den Körperkontakt (bei der Selbstverteidigung) mögen, bieten wir mit Wado Ryu (Weg des Friedens) eine Karate Stilrichtung an, die in erster Linie für den einzelnen gedacht ist. Es wurde von Otsuka Hironori Sensei (1892 - 1982) entwickelt.

Wado Ryu beinhaltet:

  • Schlagtechniken
  • Tritttechniken
  • Abwehrtechniken
  • Kombinierte Angriffstechniken (Renzoku Waza)
  • Abgesprochene Angriffs-, Abwehr und Gegenangriffstechniken (Kumite)
  • Scheinkampf gegen mehre unsichtbare Gegner (Kata)
  • Kämpfen (ohne Wettkampfteilnahmen)
  • Selbstverteidigung (ab Blaugurt)


Hier ein paar Eindrücke vom Wado Ryu:

Neben den genannten Prüfungsinhalten sind Fitness, Kraft und Körperspannungselemente Bestandteil der Stunden.


Die Prüfungsordnung besteht aus einem 10. Kyu, sowie 10. Dan System. Wado Ryu bieten wir nur für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahre an. Die grundliegenden Techniken aus dem Wado Ryu werden größtenteils bis Orangegurt auch im All-Style Karate gelernt, sodass ein ggf. späterer Umstieg auf Wado Ryu einfacher möglich ist.