2. Kinder Karate Ferienfreizeitfahrt Grömitz

Donnerstag, 05.07.

17794-b2051c86.jpg?64e70ab22b512e73978ecc9b55abf2d95ee6270d

Wir sind um 9.59 Uhr mit dem Zug abgefahren und mussten in Lübeck am Hauptbahnhof umsteigen, um mit dem nächsten Zug nach Neustadt zu fahren. Dieser Zug konnte aber leider nur bis nach Sierksdorf fahren, weil auf dieser Strecke eine Baustelle war. In Neustadt angekommen, stiegen wir nach 35 Minuten Wartezeit in den Bus nach Grömitz. Leider mussten wir dann aber noch 23 Minuten laufen, da wir die richtige Haltestelle verpasst hatten.


Als wir dann endlich ankamen, haben wir unsere Koffer in unseren Zelten ausgepackt. In einigen Zelten mussten die Böden repariert werden, da das Holz teilweise morsch war und unter den Betten wegbrach.


Später waren wir noch am Strand. Ein paar der Mädchen waren etwas weiter in der Ostsee auf einer Sandbank. Andere schwammen weiter vorne. Zum Abendessen gab es Tortelini mit Käsesahnesoße. Es hat sehr gut geschmeckt. Bis 22 Uhr hatten wir Freizeit. Eigentlich sollte ab 22 Uhr Nachtruhe sein, aber viele konnten nicht schlafen, da neben unseren Zelten noch gegrillt wurde.


Jael B.& Jolina W.



Freitag, 06.07.

17592-c1073778.jpg?5c64478d745ddff4718a340af5094137b667f538
Es war ein ruhiger Morgen in Camp Grömitz. Gegen 7.40 Uhr wurden wir von Muddi geweckt. 20 Minuten später war der Tischdienst im Einsatz, damit wir um 8.00 Uhr frühstücken konnten.


Bis 10.00 Uhr hatten wir Freizeit. Anschließend zogen wir uns für das Karate Training um. Das Training ging bis um 11.00 Uhr. Um 12.00 Uhr gab es Mittagessen. Gegen 13.30 Uhr sind wir zum Strand gegangen. Dort blieben wir bis ca. 16.30 Uhr. Danach haben die älteren Mädchen geduscht, weil sie am Strand im Sand (fast) vergraben wurden und voller Sand waren. Um 18.00 Uhr gab es Abendbrot. Bis ca. 20.15 Uhr wurden dann für die Streifenprüfungen trainiert. Bis um 22.00 Uhr hatten wir Freizeit. In dieser Zeit haben Nils und Timo mit den Jungs aus dem anderen Zeltdorf Fußball gespielt.


Leonie R. & Sophia P.



Samstag, 07.07.

17536-2975f7a9.jpg?37195e6134ffe34aa1e1b24835c760d6b7029f2a

Wir wurden um ca. 7.30 Uhr geweckt, aber manche haben noch weitergeschlafen. Nach und nach wurden alle wach. Dann gab es Frühstück.Lena hatte in der Nacht in Schokolade geschlafen und durfte dann das ganze Bett sauber machen.


Die großen Mädchen haben später versucht einem Jungen aus dem benachbarten Camp eine Handynummer zu geben, aber er hat uns ignoriert. Wir hatten von 10.00 Uhr ca. 11.30 Uhr Training. Viele haben Streifen gemacht. Im Training haben Ole und Wolf so getan, als wenn sie kleine Kinder wären und haben ständig das Training gestört. Das war sehr anstrengend. Die beiden wollten uns damit zeigen, wie schwierig es sein kann Verantwortung zu tragen. Wolf kam später auch in das Zelt der älteren Mädchen, um die Ordnung der jeweiligen Zelte mit der Kamera zu dokumentieren. Am Nachmittag waren wir in Kleingruppen alleine shoppen. Nachdem wir zurück waren, hatten wir Freizeit. Zum Abendbrot gab es Brot mit Käse, Wurst und Fisch. Um 22.00 Uhr war wie jeden Abend Nachtruhe. Die älteren Mädchen waren aber noch voll lange wach.


Valeska B. & Lena B.



Sonntag, 08.07.

17638-d2ff9824.jpg?4ae6db1765617478bd4bfa04408c5e0b04f580b1

Zum Frühstück gab es Brötchen. Nach dem Frühstück sind wir um ca. 10.00 Uhr zum Strand gegangen und haben Fotos gemacht. Anschließend wurde am Strand trainiert. Sophia und Leonie mussten Aufwärmtraining machen. Danach haben die älteren Mädchen ihre Betten übereinander gebaut, sodass sie Hochbetten hatten. Dasselbe taten dann auch das jüngere Mädchen- und das Jungenzelt. Somit hatten alle mehr Platz in den Zelten.


Am Nachmittag durften wir uns aussuchen, was wir in Kleingruppen machen wollten. Das Wetter war schön und warm, sodass alle an den Strand zum Schwimmen gingen. Nach dem Abendbrot wurde nochmals für die Streifenprüfungen trainiert. Einige Kinder hatten jetzt schon ihre 9 Streifen für den nächsten Zwischengürtel zusammen.


Gegen 22.30 Uhr ging es noch zur Nachtwanderung. Wir sind am Deich entlanggelaufen. Dort konnten wir auch Fledermäuse sehen. Auf dem Rückweg sind wir dann am Strand gelaufen. Um ca. 23.30 Uhr sind wir dann wieder zurückgekommen und sofort schlafen gegangen.


Nils L. & Leana B.



Montag, 09.07.

17793-75405a38.jpg?b1fa1ed47d315e08d5407f60fba6070d19f86543

Heute wurden wir von Muddi um 7.30 Uhr geweckt. Aber wegen der Nachtwanderung gestern Abend sind manche auch wir- erst 10 Minuten vor 8 Uhr aufgestanden. Wir haben gefrühstückt und haben eine Stunde später Streifenprüfungen oder Generalprobe(n) für die Prüfungen gemacht. Zum Mittag gab es dann Nudeln mit Tomatensoße und Parmesankäse. Dann hatten wir Mittagsruhe. Um 14.00 Uhr sind wir zum Klettern und Minigolfen gestartet. Ein Kind musste das Klettern abbrechen. Um 16.00 Uhr sind die Minigolfer zum Zeltlager zurück. Die Kletterer kamen gegen 17.55 Uhr zurück. Sophia und Wolf kamen schon früher zurück, weil beide aus verschiedenen Gründen nicht mehr klettern wollten. Nach dem Abendbrot schauten einige Kinder die Fußballweltmeisterschaft.


Sara L. & Timo B.



Dienstag, 10.07.

17639-ab0a180c.jpg?6996824d707fca5171d0e4924ea29daeefb9dcff

Nach dem Frühstück hat Wolf Generalprüfungen für die anstehenden Gürtelprüfungen gemacht. In der Zeit hat Ole Streifenprüfungen abgenommen.Nachdem Jamie und Emma Streifenprüfungen gemacht haben, haben beide Kopfschmerztabletten in ihr Trinken geworfen. Nach dem Mittag haben Ole, Muddi und Wolf Mittagspause gemacht. Während der Mittagspause ist bei den älteren Mädchen erneut der Holzboden im Zelt kaputt gegangen, weil vier Mädchen auf Nehas Bett saßen. Die Hausmeister kamen aber gleich und reparierten den Boden.


Im Gemeinschaftszelt wurde wieder Karten gespielt.


Das Nachttraining und anschließende Nachtbaden fiel aufgrund des kühlen Wetters aus.


Emma H. & Neha S.



Mittwoch, 11.07.

17470-ae679630.jpg?068836998fb426a0bd0e3d5c7c520d5c32031e59

Heute Morgen sind alle um 7.30 Uhr aufgewacht und sind frühstücken gegangen. Nach dem Frühstück haben die Kinder mit den Prüfungen zum Gelb- bzw. Weißgurt mit dem jeweiligen Mittelstreifen begonnen. Nach den ersten Gürtelprüfungen haben wir Mittag gegessen. Es gab Kartoffelpüree mit Fischfrikadelle. Nach der Mittagspause haben die anderen Kinder ihre Gürtelprüfungen zum Graugurt mit den jeweiligen Mittelstreifen gemacht. Einige andere Kinder, die ihre Prüfung schon geschafft hatten, spielten währenddessen Fußball. Anschließend kamen alle wieder im Anzug in den Trainingsraum und erhielten mindestens eine Urkunde für die bestandenen Prüfungen. Dann wurden noch Gruppenfotos für die Prüfungen gemacht. Später haben sich die großen Mädchen und Jamie von ein paar Kindern vom Campingplatz verabschiedet.


Leider hat es den ganzen Tag immer wieder geregnet. Deshalb konnten wir erneut leider kein Nachttraining machen. Auch das Nachtschwimmen konnte nicht stattfinden.


Es hat trotzdem Spaß gemacht. Danke für die schöne Zeit.


Jamie R. & Marie K.



Donnerstag, 12.07.

17857-0e1b8181.jpg?a8d929fc54d6b6b4405076e74d8755ff56d3e0d0


Heute ging es wieder zurück. Einige würden gerne noch etwas bleiben. Aber die meisten freuten sich auf ihre Familien. Nach dem Frühstück wurden die letzten Dinge gepackt, die Zelte aufgeräumt, die Doppelbetten wieder auseinander gebaut und rund um die Zelte der Müll aufgesammelt. Das Verliererzelt der älteren Mädchen, die bei vier Zeltkontrollen stolze zwei Punkte (das jüngere Mädchenzelt erhielt 10, das Jungenzelt 9 Punkte) erreicht hatte, durfte die Karateutensilien zum Transporter tragen. Um 10.40 Uhr ging es zu Fuß zur Bushaltestelle, bevor es dann mit dem Zug in Richtung Lauenburg ging, wo die Eltern schon auf ihre Kinder warteten.


Eine schöne Freizeitfahrt ist leider für dieses Jahr zuende.


Vielen Dank auch an Muddi und Ole, die die Freizeitfahrt durch ihre Unterstützung ermöglichten.


Wolf