Nick Radau *30.12.1998 – † 29.01.2011

Nick Radau


*30.12.1998 – 29.01.2011


der nach kurzer, schwerer Krankheit unerwartet starb.


Nick begann am 20.02.2009 mit Karate. Ein halbes Jahr vor seinem Tod wurde er immer wieder krank. Grund war eine Aplastische Anämie, die erst wenige Wochen vor seinen Tod diagnostiziert wurde.


Darunter versteht man ein Knochenmarkversagen mit Panzytopenie, das heißt eine Verringerung der Anzahl aller Zellen des Blutes aufgrund von erworbener (häufig) oder angeborener (selten) Knochenmarkaplasie, die sehr selten auftritt.


Eine Knochenmarkspende seiner Mutter kam leider zu spät. Er starb im Kreise seiner Familie.


Seine Karategruppe und Trainer sind sehr betroffen und fühlen mit seiner Familie.